-
-
Eigentlich braucht jedes Kind drei Dinge: Es braucht Aufgaben, an denen es wachsen kann, es braucht Vorbilder, an denen es sich orientieren kann, und es braucht GEMEINSCHAFTEN, in denen es sich aufgehoben fühlt.
(Prof. Dr. Gerald Hüther)

Schulleitung: Sandra Faulenbach (Rektorin)

 

"Gemeinsam lernen erleben –

 miteinander und füreinander"

Dies ist der Leitsatz, der unseren Anspruch an Schule formuliert.

Wir verstehen unter "gemeinsam lernen erleben" nicht nur das Miteinander von Schülerinnen und Schülern, Lehrerinnen und Lehrern und Offener Ganztagsschule, sondern wissen die aktive Einbindung von Eltern überaus wert zu schätzen.

Die Grundschule Südstraße begreift sich zunehmend für immer mehr Kinder als ein wichtiger Ort des Miteinanders und des Füreinanders, wo nicht nur gemeinsam gelernt, sondern auch gemeinsam gelebt wird.

-
-
Es gibt kein Alter, in dem alles so irrsinnig intensiv erlebt wird wie in der Kindheit. Wir Großen sollten uns daran erinnern, wie das war.
(Astrid Lindgren)

Isabel Bartnik

(Konrektorin)

Kollegium

 

-
-
Schaut auf die helle Seite der Dinge, anstatt auf die dunkle.
(Lord R. Baden-Powell)
-
-
Die meisten Menschen legen ihre Kindheit ab wie einen alten Hut. Sie vergessen sie wie eine Telefonnummer, die nicht mehr gilt. Nur wer erwachsen wird und ein Kind bleibt, ist ein Mensch.
(Erich Kästner)
-
-
Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar.
(Antoine de Saint-Exupéry)

Annika Achenbach

Catrin Fieker

Halina Gorka

-
-
Das habe ich noch nie vorher versucht, also bin ich völlig sicher, dass ich es schaffe.
(Astrid Lindgren)
-
-
Fange nie an aufzuhören, höre nie auf anzufangen.
(Marcus Tullius Cicero)
-
-
Ein Kind ist kein Gefäß, das gefüllt, sondern ein Feuer, das entzündet werden will.
(Francois Rabelais)

Yvonne Koch

Christina Kordt

Hannah Kraemer

-
-
If you can dream it, you can do it.
(Walt Disney)
-
-
Ein guter Lehrer bleibt ein Schüler bis an das Ende seiner Tage.
(Chinesische Weisheit)
-
-
Man kann ihren Verstand ansprechen – sie antworten uns; sprechen wir zu ihren Herzen – fühlen sie uns.
(Janusz Korczak)

Katharina Kunath

Katrin Masuth

Linda Sasse

-
-
Als Kind ist jeder ein Künstler. Die Schwierigkeit liegt darin, als Erwachsener einer zu bleiben.
(Pablo Picasso)
-
-
Ein Tag ohne Lächeln ist ein verlorener Tag!
(Charlie Chaplin)
-
-
Sage es mir, und ich vergesse es. Zeige es mir, und ich erinnere mich. Lass es mich tun, und ich behalte es.
(Konfuzius)

Herkunftssprachlicher Unterricht

Catrin Sockel

Gerd Schöneseiffen

Elisabeth Wichary

Lieblings-Zitat
Lieblings-Zitat
Um klar zu sehen, genügt oft ein Wechsel der Blickrichtung.
(Antoine de Saint-Exupéry)

Laura Forchini

Italienisch

-
-
Wenn Ich es (europäische Integration) noch einmal anfangen könnte, dann würde Ich mit der Kultur beginnen.
(Jean Monnet)

Yusuf Özcan

Türkisch

Der herkunftssprachliche Unterricht ist ein Angebot für Schülerinnen und Schüler, die zweisprachig aufwachsen.

Schulsozialarbeit

Folgende Aufgabenschwerpunkte umfasst die Schulsozialarbeit:

  • Unterstützung bei der Beantragung von Leistungen nach dem Bildungs- und Teilhabepaket
  • Beratung und Begleitung in Konfliktsituationen, die im Schulalltag auftauchen
  • Unterstützung der Lehrkräfte, Krisenintervention
  • Einzel- und Gruppenangebote im Bedarfsfall
  • Information über Hilfsangebote der Stadt Solingen, Vermittlung an Beratungsstellen, Jugendamt und Freizeiteinrichtungen
  • Begleitung von Klassenprojekten, Förderung sozialer Kompetenzen
  • Streitschlichtung und Konfliktlösung

Schulpflegschaft

-
-
Love it, change it or leave it.
-
-
Nicht für die Schule lernen wir, sondern für das Leben.
(Lucien Annaeus Seneca)

Die Schulpflegschaft vertritt die Interessen aller Eltern gegenüber der Schulleitung und dem Lehrerkollegium.
Wir verstehen uns als Bindeglied zwischen Elternhaus und Schule und interessieren uns für die Meinungen, Anregungen, Fragen und Beschwerden aller Eltern. Über Neuigkeiten und Entscheidungen informieren wir die Eltern zeitnah.

Leonhard von den Steinen
1. Vorsitzender

Katrin Clement
2. Vorsitzende

Chor

-
-
Die Musik drückt das aus, was nicht gesagt werden kann und worüber zu schweigen ganz unmöglich ist.
(Victor Hugo)

Birgit Rhode

Der Chor findet immer montags in der 4. und 5. Stunde für alle singbegeisterten Kinder unserer Schule statt.

 

Gesungen wird alles, was Spaß macht, von traditionellen bis hin zu modernen Liedern, aber auch Lieder aus dem Deutschen Volksgut oder Kindermusicals werden einstudiert.

 

Denn Schiller pflegte schon zu sagen:

"Es schwinden jedes Kummers Falten,
 solang des Liedes Zauber walten"

Sekretariat

-
-
Ich tippe, verarzte und kopiere, ich bin im Sekretariat und telefoniere, ich arbeite am PC und gebe Briefe raus. Ich bin die gute Seele in diesem Haus!
-

Öffnungszeiten des Sekretariats

 

Montag bis Donnerstag

von 7.45 Uhr bis 11.45 Uhr

 

Am Freitag ist das Sekretariat leider nicht besetzt,

dennoch sind wir telefonisch zu erreichen.

Das Sekretariat befindet sich direkt neben dem Rektorat von

Frau Faulenbach auf der Eingangsebene unseres Schulgebäudes.

Petra Steinheuer

Hausmeister

-
-
Was Hänschen nicht lernt, lernt Hans nimmermehr!
(Deutsches Sprichwort)

Peter Günther